Stationäre Behandlungen möglich

Musiktherapie

Die Musiktherapie ist eine ressourcenorientierte, kommunikative und ausdruckfördernde Therapieform. Sie wird in allen Bereichen (neurologische, kardiovaskuläre, pulmonale und muskuloskelettale Rehabilitation) vorwiegend als Einzeltherapie eingesetzt. Die Musik und das Gespräch stehen als Arbeitsmittel im Zentrum.

Fachliche Schwerpunkte

  • Krankheitsverarbeitung, emotionale Stabilisierung
  • Sprach-, Sprech-, Stimmstörungen, auch in Doppelbehandlung mit Logopädie
  • Singgruppe bei COPD
  • Gangtraining in Doppelbehandlung mit Physiotherapie
  • Parkinson: Gangtraining mit Musik, Stimmstärkung, Tanzen, auch in Doppelbehandlung mit Physiotherapie
  • Koordinationsförderung und Konzentrationsförderung durch Instrumentalspiel
  • Entspannung und Körperwahrnehmung, auch mit Liegemonochord oder Klangschalen (vibroakustisch)

“Mein Projekt heisst <Gesund werden>.
Die RehaZentren unterstützten mich dabei.”

Claudia Hintermann (55)
Internistisch-onkologische Rehabilitation: Die Geschichte von Claudia Hintermann (55)

Weitere Information

Monica Glombik

Bereichsleiterin Therapien